Die Meinungen unserer Kunden. Vielen Dank und bis zum nächsten Mal.

Die Qualität und Vielfältigkeit unserer Produkte und der damit verbundene partnerschaftliche Service begeistern seit Jahren erfolgreiche Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen in ganz Sachsen. Egal welche Branche, welche Unternehmensgröße oder welche interne Aufgabe wartet - REFA Sachsen hat auf "fast" alles die passende Antwort.

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

Infineon Technologies Dresden als langjähriger Partner von REFA Sachsen schätzt vor allen die Angebote der regelmäßigen Industrial Engineering Tagungen. Hier genießt REFA Sachsen einen hervorragenden Ruf als beratender Partner und erfolgreicher Netzwerker.

Sächsischen Unternehmen, welche meist als Zulieferer globaler Lieferketten branchenübergreifend vergleichbare Herausforderungen zu bewältigen haben, bieten die REFA-Tagungen ein anerkanntes Podium zum Austausch von Praxisberichten und konkreten Lösungsansätzen.

Auch Angebote zu aktuellen Herausforderungen wie die Methoden zur Analyse einer sich ständig wandelnden Fertigung und die daraus resultierende kontinuierliche Qualifikation und Anpassung der Organisation schätzt Infineon sehr. Infineon Technologies Dresden wünscht REFA Sachsen  weiterhin viel Erfolg, kreative Ideen und starke Impulse für die weitere Zusammenarbeit!

Falk Sittner - Factory Logistics and Automation - Infineon Technologies Dresden GmbH

Logo Infineon 291x185px 72dpi

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

Arbeitsabläufe auf Kundenbedürfnisse auszurichten und gleichzeitig effizient zu organisieren sind zwei wesentliche Herausforderungen im Alltag der AOK PLUS. Hierfür setzen wir seit vielen Jahren auf die Ausbildung und unterstützende Beratung von REFA Sachsen.

Der große Vorteil hierbei: REFA Sachsen hält für jede Aufgabe im Verwaltungsbereich das passende Werkzeug – das passende Seminar bereit.

Ob zur Personalbedarfsberechnung oder für die Analyse und Gestaltung von Aufgaben und Prozessen. Gezielte, effiziente und vor allem zertifizierte Ausbildung und Beratung hilft unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unsere und die Ziele unserer Kunden zu erreichen.

Lars Sieler - Organisationsentwicklung - AOK PLUS

Logo AOK 291x185px 72dpi

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

Ein wachsendes Produktportfolio bei schrumpfenden Losgrößen, gleichzeitig steigender Druck auf den internationalen Märkten und zunehmende Kundenspezifika stellen uns vor die stetige Herausforderung, unsere Unternehmensstrukturen und deren Abläufe immer wieder auf den Prüfstand zu stellen und zu optimieren.

REFA Sachsen liefert uns hierzu seit Jahren viele Anteile, des dazu erforderlichen Methodenwissens – praxisnah und individuell für unser Unternehmen. Durch kontinuierliche Ausbildung unserer Mitarbeiter und beratende Dienstleistung in Projekten. Stets auf Augenhöhe und mit der erforderlichen Neutralität durch erfahrene Praktiker.

Jorg Pollex - Werkleiter - BBG Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig GmbH & Co. KG

Logo BBG 291x185px 72dpi

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

Nach §69 SGB IV ist der MDK Sachsen verpflichtet Planstellen nur auszubringen, „soweit sie unter Anwendung angemessener Methoden der Personalbedarfsermittlung begründet sind“.

Aus diesem Grund hat sich der MDK Sachsen schon 2007 entschieden, bei anstehenden Änderungen im Stellenplan eng mit REFA Sachsen zusammenzuarbeiten.

Seitdem wurden erfolgreich mehrere gemeinsame Geschäftsprozessanalysen sowohl im medizinischen Bereich (Ärzte, Pflege-Gutachtern §18 und §114, Schreib- und Organisations-/Servicebereich) als auch im Verwaltungsbereich (EDV, Einkauf/Objektverwaltung) durchgeführt.

Die dabei ermittelten Ergebnisse sind und waren u.a. Grundlage für die Haushaltsplanung und werden auf Grund ihrer Plausibilität und der Kompetenz der REFA auf dem Gebiet der Personalbedarfsentwicklung akzeptiert.

Dr. Jana Hiebsch - Stabsstelle Statistik - MDK SACHSEN

Logo MDK 291x185px 72dpi

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

Seit den 1990er Jahren bieten wir unseren Studierenden die Möglichkeit, aufbauend auf regulären Lehrveranstaltungen der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement in einem vierzehntägigen Zusatzkurs den „REFA-Grundschein“ zu erwerben.

Mit dieser Kombination aus fundierter Theorie und praxisnahem Methodentraining sind unsere Absolventen hervorragend gerüstet für den Berufseinstieg. Darüber hinaus gibt uns die Zusammenarbeit mit REFA Sachsen immer wieder Anregungen für unsere wissenschaftliche Arbeit und bringt Kontakte zur regionalen Wirtschaft.

Dr.-Ing. Thomas Löffler - TU Chemnitz - Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme

Logo TU Chemnitz 291x185px 72dpi

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

Um in der Automobilindustrie effizient und wertschöpfend zu arbeiten und dabei die Interessen der Arbeitnehmer gleichermaßen zu wahren, ist es wichtig fachkundige und erfahrene Experten an seiner Seite zu haben.

Mit REFA Sachsen haben wir diesen Partner gefunden. Ob in Ausbildungsfragen zum Aufbau von Fachkompetenz bei unseren Mitarbeitern oder in Form von Beratungsprojekten schätzen wir die Leistungen von REFA Sachsen. Weitergehend ermöglicht uns das deutschlandweite Expertennetzwerk von REFA einen gezielten Erfahrungsaustausch mit Fachleuten verschiedenster Unternehmen.

Gunter Schröer - Produktionssystem / IE - Volkswagen Sachsen GmbH

Logo VW Sachsen 291x185px 72dpi

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

Die BIRKENSTOCK Group setzt in der Fertigung ihrer Sandalen und Schuhe auf die über 240-jährige Erfahrung in der hohen Kunst des Schuhmacherhandwerks. Bei der Optimierung und Ermittlung von Prozesszeiten sowie der Umsetzung einer effizienten Arbeitsplatzgestaltung, setzt die BIRKENSTOCK Tochter S.P.P. in Bernstadt auf die Expertise von REFA Sachsen. Um höchste Qualität und beste Verarbeitung unserer Produkte zu gewährleisten, müssen Liefer- und Produktionsketten jeden Tag aufs Neue ineinander greifen.

REFA Sachsen unterstützt als zuverlässiger und kompetenter Partner dabei, effektive arbeitsorganisatorische Lösungen für unsere Produktion zu entwickeln. Die REFA Grundausbildung 2.0 und viele weitere Module, geben wichtige Impulse und schärfen den Blick zur Analyse der eigenen Arbeitsabläufe.

Denn nur die Optimierung in einer sich ständig weiter entwickelnden Fertigung sorgen für langfristigen Erfolg im globalen Wettbewerb.

Doreen Krusche - Abteilungsleiterin  - SPP GmbH Stanzen-Prägen-Pressen

Logo Birkenstock 291x185px 72dpi

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

„Hohe Qualität und Praxistauglichkeit zum günstigen Preis“ - das ist das Erfolgsgeheimnis unserer Reisemobile und Caravans. Um diese Eigenschaften miteinander kombinieren zu können, bedarf es effizientester Abläufe in der Produktion und eines optimalen Qualitätsmanagementsystems während des gesamten Fertigungsprozesses.

Um die Fachkompetenz unserer Mitarbeiter diesbezüglich permanent auf dem aktuellsten Stand zu halten, greifen wir gern auf die Angebote der REFA Sachsen zurück.

Die praxisnahe Aus- und Weiterbildung durch modernste Lehr- und Beratungsmethoden führt zu den von uns gewünschten und benötigten Ergebnissen. Hierdurch wird die im Arbeitsalltag benötigte hohe Qualifizierung unserer Mitarbeiter gewährleistet.“

Daniel Rogalski - Geschäftsführer - CAPRON GmbH, Neustadt in Sachsen

Logo Capron 291x185px 72dpi

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

Als Betriebsratsvorsitzender eines relativ kleinen aber sehr vielfältig strukturierten Unternehmens war der Lehrgang der „Grundausbildung“ im Sinne der Arbeitsorganisation nicht nur interessant sondern wesentlich, um die Aufgaben des Betriebsrates verantwortungsvoll für die Belegschaft wahrnehmen zu können.

Die Bewertungskriterien der Fertigungsabläufe an den Arbeitsplätzen wurden methodisch verständlich, auch für einen sonst nicht prozessbefassten Mitarbeiter vermittelt. Positiv in der Vermittlung der Kenntnisse war die stete Möglichkeit der Hinterfragung des Vortragsstoffes und die Durchführung von Fallbeispielen und Übungen.

Fazit: Notwendiges und hilfreiches Rüstzeug für einen Betriebsrat!

Jürgen Nagel - Lehrgangsteilnehmer und Betriebsratsvorsitzender - Bahntechnik Brand-Erbisdorf GmbH

Logo Bahntechnik 291x185px 72dpi

Trennlinie RGB 0_102_161 blau 892x2px 72dpi

Continental fertigt an den Standorten Limbach-Oberfrohna und Stollberg modernste Piezo-Injektoren für Dieselmotoren.  Als Automobilzulieferer legt Continental großen Wert auf effiziente Erfüllung von Kundenanforderungen. Um diesen gerecht zu werden, sind Mitarbeiter auf allen Ebenen des  Werkes permanent daran Dinge heute besser zu tun als gestern. 

Dabei hilft uns die Nutzung der REFA-Methoden, wobei sich die Zusammenarbeit mit REFA Sachsen in verschiedenen Bereichen über Jahrzehnte erstreckt.

Bei den Herausforderungen von heute, wie Ergonomie der Arbeit und denen von Morgen, wie demograpphiefeste Arbeitsplätze  und Industrie 4.0 steht REFA Sachsen mit fundiertem theoretischem Wissen, und Praxiserfahrung aus Unternehmen als Berater zur Verfügung. Als Plattform REFA ermöglicht uns Vernetzung mit anderen Unternehmen über unseren Standort hinaus.

Dr. Joachim Zirbs - Werkleiter  - Continental Automotive GmbH Limbach Oberfrohna

Logo Continental 291x185px 72dpi