REFA-Grundausbildung 4.0 (kompakt) - Online - berufsbegleitend

Sem.Nr. 21 / 38 / GAk / L / online
Termin 31.05.2021 bis 16.07.2021
Dauer 112 Seminareinheiten (inkl. Sa.)
Ort Online Seminar
NEU! Unserer Angebot in Teilzeit oder nebenberufliche Weiterbildung, berufsbegleitend.
Das Seminar findet an 3 Tagen
(Montag ca. 4 Seminareinheiten, Mittwoch ca. 4 SE und Samstag ca. 8 SE) statt.
Die Zeiten können nach Absprache geändert werden.
Kommentar Dieses Seminar ist AZAV-zertifiziert und wird von der Agentur für Arbeit gefördert.
Standardpreis 2.200 €
REFA-Mitgliederpreis 2.130 €
Schüler-/Studentenpreis 650 €
Bildungsgutschein zulässig

als PDF speichern

Vorbemerkung

Dieses Seminar ist speziell für Teilnehmer mit Vorkenntnissen in den Themengebieten der REFA-Grundausbildung 4.0 konzipiert. Es ist mit 112 Seminareinheiten verkürzt und baut auf diesen Vorkenntnissen auf.  Das Seminar wird Online   als Videoseminar durchgeführt.  Sie erhalten den  Link zur  Einwahl per Mail vor Seminarbeginn zugesandt.

NEU! Unserer Angebot in Teilzeit oder nebenberufliche Weiterbildung, berufsbegleitend.
Das Seminar findet an 3 Tage (Montag ca. 4h, Mittwoch ca. 4h und Samstag ca. 8h) statt. Die Zeiten können nach Absprache geändert werden.

Refa Sachsen bietet Ihnen  in Ihrer Nähe das gesamte Spektrum an REFA-Weiterbildungen, -Ausbildungen und -Seminaren an. Nutzen Sie die Gelegenheit, um damit Ihr Wissen zu Theorie und Praxis der Arbeitsgestaltung aktuell zu halten und effektiv zur Produktivitätssteigerung in Ihrem Unternehmen beitragen zu können.

Mit der Grundausbildung 4.0 erwerben Sie praxisnah ein umfassendes Rüstzeug,

  •  um Arbeitsabläufe zu analysieren und zu strukturieren,
  • um Arbeitsplätze arbeitsorganisatorisch und ergonomisch zu bewerten, zu gestalten und zu verbessern,
  • um Prozessdaten zu ermitteln, zu bewerten und anzuwenden und
  • um sich eine praxisbezogene Qualifikation anzueignen, mit der Sie im Betrieb nachweislich mehr Verantwortung übernehmen können.

Erwerben Sie unerlässliches Basis-Know-how aus dem Industrial Engineering. Sie bildet die fundierte Grundlage, um die komplexen Herausforderungen der Industrie 4.0 erfolgreich zu bewältigen. Die Seminarinhalte sind besonders auf das Prozess-Engineering ausgerichtet. Die Ausbildung, die aus drei Einzelmodulen besteht, ist AZAV-zertifiziert und erfüllt damit kontinuierlich hohe Qualitätsansprüche.

 

Allgemeines

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Häufig wird jedoch übersehen, dass die wirksame Umsetzung dieser technischen Konzepte optimale organisatorische Abläufe voraussetzt. Doch gerade daran mangelt es meist. Und mehr noch: Oft ist noch nicht einmal das Betriebsgeschehen so transparent, dass Optimierungsmaßnahmen im Sinne von Lean Production eingesetzt werden können. Hier muss zunächst die Basis durch eine systematische Datenermittlung und -auswertung geschaffen werden. Erst dann lassen sich Engpässe, Schwachstellen und Verschwendungen identifizieren, bewerten und durch geeignete Methoden die Verbesserungspotenziale erschließen. 

Seminarinhalte

Teil 1: Analyse und Gestaltung von Prozessen
 

  • REFA-Methoden in der digitalisierten Arbeitswelt
  • Das REFA-Arbeitssystem – Leistungseinheit und Prozessbaustein
  • Arbeitsaufgaben und Prozesse – Gliederung und Darstellung
  • Prozessorientierte Arbeitsorganisation 
  • Lean Production – Methoden und Konzepte
  • Arbeitsdatenmanagement – Grundlagen, Methoden, Ablauf- und Zeitarten


Teil 2: Ermittlung und Anwendung von Prozessdaten
 

  • Grundlagen der Arbeitsgestaltung
  • Arbeitssystemgestaltung
  • Leistungsgradbeurteilung
  • REFA-Zeitstudie (Durchführung und Auswertung)
  • Verteilzeitermittlung
  • Multimomentaufnahme
  • Arbeitsdatenermittlung (bei Gruppen- und Mehrstellenorganisation)
  • Rüstzeit (Ermittlung und Minimierung)
  • Vergleichen und Schätzen
  • Ermittlung von Planzeitbausteinen
  • Systeme vorbestimmter Zeiten
  • Nutzung von Arbeitsdaten für die Kostenkalkulation
  • Grundlagen der Entgeltgestaltung, Arbeitsbewertung, Leistungsbeurteilung


Teil 3: Praktisches Methodentraining
 

Für einen besonderen Lerneffekt sorgt das abschließende Methodentraining mit einem durchgängigen Fallbeispiel. Hier heißt es mit dem Köpfchen und zudem laufend auch mit den Händen arbeiten. Dadurch wird für Sie vieles nicht nur fassbar, sondern vor allem auch anschaulich.

Zu entwickeln ist eine effektive arbeitsorganisatorische Lösung für die Montage eines neuen Produktes anhand eines Bausatzes.Hierbei sind entsprechend der Aufgabenstellung geeignete REFA-Methoden auszuwählen und anzuwenden.Im Vordergrund stehen das Erkennen und Aufdecken von Möglichkeiten zum Verbessern und Gestalten von Prozessen, entsprechend überzeugende Begründungen sowie informative und anschauliche Präsentationen der Ergebnisse in selbst zu gestaltender Gruppenarbeit.

Zugangsvoraussetzung

Mindestens abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertig (Abitur) oder höher.

Seminarabschlüsse

Nach den Prüfungen zu den Teilen 1 und 2 der REFA-Grundausbildung 4.0 und nach Abschluss des Methodentrainings erhalten Sie die Urkunde „REFA-Grundschein Arbeitsorganisation“. Damit tragen Sie den Titel „REFA-Arbeitsorganisator".

Auch Inhouse möglich

Ein perfekt auf die Anforderungen Ihres Unternehmens abgestimmtes Seminar garantiert Ihnen die bestmögliche Vermittlung neuer Kenntnisse und Kompetenzen. Profitieren Sie von unserem Know-how und geben Sie Ihrem Team die Chance, mit einem Inhouse-Seminar Ihre Herausforderungen zu bewältigen. – Ganz nebenbei sparen Sie auch Zeit und Kosten. Sprechen Sie uns an. Wir vereinbaren unkompliziert und kostenfrei ein Vororttermin und besprechen alle Details.

Seminarbetreuung

Simone Uhlig

+49 (0)351 470 78 52

simone.uhlig[at]refa-sachsen[dot]de

Seminaranmeldung

Einfach das Anmeldeformular bequem am Bildschirm ausfüllen, unterschreiben und an REFA Sachsen per Mail zurücksenden. Nach Eingang Ihres Formulars erhalten Sie von uns Ihre persönliche Anmeldebestätigung mit allen relevanten Informationen.